Zum Inhalt springen

Zucchini zum letzten Grillabend des Sommers

Schnell gemacht für den veganen Grill

Wenn der Grill schon fast brennt, aber das vegane Zeug, welches ja immer als erstes drauf soll, noch nicht mal angefangen ist, kann eine schnell marinierte Zucchini wahrlich die rettende Pflanze sein.

Zubereitung

Den Sommerkürbis in gut fingerdicke Streifen schneiden (ich war mal wieder zu faul und habe sie zu dick geschnitten).

Für die Marinade zwei Teelöffel Salz, ein Teelöffel Pfeffer, 4 Esslöffel Olivenöl, ein Zweig frischer Rosmarin und einen halben Teelöffel Chili (je nach Geschmack) vermengen.

Die Scheiben mit der Marinade von beiden Seiten bestreichen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Und ab auf den Grill!

Grillen ist keine von meinen geheimen Fähigkeiten und ich kann da wenig qualifiziertes zu sagen, was über „Wenn es gut riecht und knusprig ist, dann ist es fertig!“ hinaus geht.

Aber das kann ich immerhin.

Und so habe ich ich die Zucchini Scheiben auf dem Gasgrill knusperig gebraten. Regelmäßig gewendet und aufgepasst das sie nicht anbrennen.

War ein guter Happen mit einer kurzen Vorbereitungszeit und angenehm rohen und trotzdem mediterranen Geschmack.