Zum Inhalt springen

Breitage

Ich war im März 2021 für 14 Tage in Covid-19 Quarantäne.
Mein Speiseplan, welcher ja sonst schon recht Minimalistisch ist, reduzierte sich schlagartig auf den Inhalt meiner Vorratskammer.

Was habe ich daraus gelernt?
Ich liebe es auch noch nach 14 Tagen mich von Linsen, Reis, Kartoffeln und Brot als Grundlage und frischem oder eingemachtem Gemüse zu ernähren.

Die Dinge die mir am Ende wirklich gefehlt hat waren: Schokolade, Mehl (hatte ich vergessenkurz vor der Quarantäne nachzukaufen), frisches Gemüse, mehr Tofu oder andere eiweißliferanten mit omami Aroma.

Hirsebrei mit Zimt und Banane

Eine Tasse Hirse kräftig waschen und mit 3 Tassen Wasser weich kochen.

Mit einer Prise Salz, Zucker oder Honig und Zimt abschmecken.

Mit Bananen garnieren und dazu schwarzen Kaffee reichen.

Linsen mit Glasnudeln

Glasnudeln regulär kochen und mit etwas Sojasauce kräftig anbraten.
Eine Tasse Linsen waschen und mit 3 Tassen Wasser, 1 Esslöffiel Olivenöl, Lorbeer, Piment, Salz, Pfeffer und einem Schuss Apfelessig trocken und gar kochen.

Herzhafte Hirse mit Kapern und Pilzen

Eine Tasse Hirse kräftig waschen und mit 3 Tassen Wasser, einem Teelöffel Kapern, ein paar getrockneten Pilzen, einer Tomate und etwas Gemüsebrühe (selbstgemacht) weich kochen.

Schwarze Bohnen mit Buchweizen

Eine Tasse Buchweizen mit 2 Tassen Salzwasser kochen.


Eine Tasse Schwarze Bohnen 4 Stunden einweichen, das Wasser wegschütten und die Bohnen mit 3 Tassen Wasser, Chili, Lorbeer, Koriander, Piment, Salz und Pfeffer gar kochen.

Säuern nach belieben, ich hatte einen spritzer Zitronensaft dran.

 

Pasta mit wenigen Zutaten

Nudeln bissfest kochen.

Die abgetropften Nudeln mit Kapern, kleingeschnittenen Oliven, Chili, Basilikum und etwas Olivenöl anbraten.

Linsensuppe

Eine Tasse Rote Linsen waschen, mit einer Schote Chili, Kurkuma, Kardamom, etwas Pfeffer und Muskat kochen und mit Salz abschmecken.

Süße Graupen mit Apfel

Eine gute Portion Graupen mit Zucker oder Honig, einem kleingeschnittenen Apfel, Zimt und reichlich Wasser aufkochen.

Das letzte Brot

Ich hatte in diesem Moment so gut wie kein Mehl mehr im Haus, aber noch eine große Menge Brautreber.


Daher wurde das Brot sehr schwer und klebrig und nicht zum Nachbacken geeignet.


Aber der Vollständigkeit halber hier zumindest die Mengenverhältnisse. 200gr. Weizenmehl, 100gr. Roggenmehl, 200gr. Treber, eine Packung (oder einen Würfel) Hefe. Mit lauwarmen Wasser zum elastischen Teig kneten und für 60 Minuten bei 200 Grad backen.

Bananaporridge

Eine Banane in etwas Wasser zerdrücken und mit den Haferflocken, Zimt und Zucker aufkochen.

Pfannenbrot

Es gibt wieder Mehl! 300 Gramm  selbstgemahlenes Vollkornmehl, 2 Esslöffel Olivenöl, ein halber Teelöffel Salz und eine Packung Hefe gut kneten und über Nacht gehen lassen.

In der mittelheißen Pfanne ausbacken.

Koshari mit Tofu und Tomatensauce

Nachdem mich der ddm Lieferdienst und das Sommerle mit neuen Lebensmitteln versorgt hatten, konnte ich meinen Speiseplan ein wenig erweitern.

Das Rezept kommt demnächst als eigenes Rezept.

Nudeln mit Tomaten, Pilzen und Spinat

Siehe „Pasta mit wenigen Zutaten“. Nur mit mehr Zutaten.